Zum Inhalt springen

Leben in Schachteln

Warum Hoffnungsträger gesucht werden?

Weil wir doch lernen in Schachteln zu leben,
vorrangig für uns selbst zu streben, abzuheben.

Als Spieluhrballerina Titel suchend, fremde Küren tanzen –
und dann: “Hallo gesenktes Haupt und sei gegrüßt. Ich hab’s geschafft,
ich bin ein Pseudoindividualist und meine Füße sind nicht zuletzt von dir geküsst.“

Weil wir doch in Schachteln leben, anstelle uns in Schach zu streben,
die Decke und auch die Wände zu bewegen, auszurücken-
der Nachbarschachtel Augen zu erkennen und anzustreben
unser Schachtelleben zu erbeben – auf selber Ebene zu leben!